Mein Wahlkreis – Neukölln

Neukölln ist vielfältig und aufregend. Es ist erfreulich, dass immer mehr Menschen in Neukölln leben möchten. Negativer Aspekt dieser Entwicklung sind aber vor allem die steigenden Mieten. Damit die Vielfältigkeit und die soziale Durchmischung des Bezirks bestehen bleibt und keiner eine Verdrängung befürchten sollte, müssen wir uns für eine gerechte Politik einsetzen und Chancengleichheit herstellen.

Der Wahlkreis 4 umfasst die Gebiete östliches Britz, den Ortolanweg und das nördliche Blumenviertel. Im Wahlkreis befindet sich außerdem die Abteilung 10 Neukölln-Mitte und die Abteilung 9 Hufeisensiedlung/Britz Süd der Neuköllner SPD.

Eine Besonderheit im Wahlkreis ist die Hufeisensiedlung Britz. Seit 2008 gehört sie mit fünf anderen Berliner Wohnsiedlungen zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bekannt ist sie als eines der ersten Projekte des sozialen Wohnungsbaues und gilt als Vorreiter des modernen Städtebaus. Die Hufeisensiedlung ist nach wie vor ein beliebtes Wohnquartier und Treffpunkt für Jung und Alt, für die Zugezogenen und die alteingesessenen Neuköllner*innen.

Das Schloss Britz hingegen bietet mit seinem großen Park und dem angrenzenden Gutshof einen Ort zum Abschalten vom Alltagsstress für die Neuköllner Bürger*innen. Es wurde Anfang des 18. Jahrhunderts erbaut und war als Herrenhaus im Besitz hochrangiger preußischer Hofbeamter und Staatsminister. Seit 1971 steht das Schloss Britz unter Denkmalschutz.

Charakteristisch für den Wahlkreis sind die Kleingartenkolonien. Einer der größten Bezirksverbände Berlin-Süden der Kleingärtner e.V. vertritt seit 1901 die Interessen der Neuköllner Kleingärtner*innen. Ein Kleingarten bietet vielfältige Möglichkeiten, das eigene Gemüse und Obst anzubauen, sich zu vergesellschaften oder dem gestressten Alltag zu entfliehen.