185899396_5347011978702820_7570476692395545769_n

Schwerpunkt- Impfungen in Neukölln

„Es ist besser, der Pieks kommt zu den Menschen, als darauf zu warten, dass die Menschen zum Pieks kommen. Die Schwerpunktimpfungen für die Menschen in der High-Deck-Siedlung, der Weißen Siedlung und am südlichen Kiehlufer sind sehr gut angenommen worden. Das zeigt: Die Menschen wollen sich impfen lassen. Wir müssen dafür lediglich die richtigen, zielgerichteten Angebote machen.“ sagt unser Bezirksbürgermeister Martin Hikel, gemeinsam mit ihm habe ich mir heute ein Bild von der ersten Schwerpunktimpfung Berlins gemacht hat.

Mit Unterstützung mobiler Impfteams der Senatsverwaltung für Gesundheit und des Technischen Hilfswerks können von heute bis Sonntag in einem mobilen Impfzentrum Impfdosen von Moderna und Johnson & Johnson verimpft werden.

Der Fokus liegt darauf, niedrigschwellige Angebote für Menschen zu machen, die in schwierigen Wohnsituation und sozial benachteiligten Kiezen mit hohen Inzidenzwerten leben. So können viele geschützt werden, die sonst erst sehr spät – sei es durch Sprachbarrieren oder fehlende Informationen und Kapazitäten – den Schutz durch Impfstoffe erhalten würden obwohl sie in Gebieten mit hohen Inzidenzwerten leben.

Klar ist: dezentrales Impfen ist sinnvoll. Deshalb muss es ausgeweitet werden, wo und wann immer dies möglich ist.